Der Kongress

Strategien um Videos zu verbreiten, Rezepte für erfolgreiches Content Marketing mit Videos – aber auch viele Tipps und Tricks von internationalen Profis, Beispiele aus der Praxis und Workshops: alles das bietet Österreichs erster Onlinevideo-Kongress, die neovideo. Was macht ein MultiChannel-Network und wie kooperiert man mit Influencern und YouTube-Stars? Wie werden meine Online-Kanäle erfolgreich? Welche Strategien brauche ich in den sozialen Medien? Aber auch: welche Videoformen sind die richtigen für meine Unternehmensziele, vom kleinen Servicevideo bis zum viralen Hit. Und content aus der Hosentasche mit Smartphone und Go pro. Die neovideo bietet tausend Antworten.


Die Vortragenden

Strategiegurus und KreativexpertInnen

Mag. Thomas Leonhardi

arbeitet seit rund fünf Jahren beim Software-Konzern SAP. Er ist dort in der Abteilung Global Corporate Affairs für audiovisuelle Kommunikation verantwortlich. Dies umfasst Video-Konzeption, Produktion, Distribution sowie die Kommunikation mit TV-Sendern. Thomas Leonhardi  war viele Jahre als TV Korrespondent und Live-Reporter für den Nachrichtensender N24 in der ProSieben/Sat.1 Gruppe tätig.

Mag. Martin Taborsky

ist seit 1999 bei der Oesterreichischen Nationalbank und leitet seit 20013 die Abteilung Finanzbildung. Den Einsatz von Video, als Kommunikationsmittel nach innen und außen, optimal zu gestalten zählt zu einem wichtigen Aufgabengebiet von Herrn Taborsky. Sein Wissen und seine Erfahrungen gibt er regelmäßig im Rahmen von Kongressen und Tagungen bei Vorträgen weiter.

Karin Thiller

Ist akademisch geprüfte PR-Beraterin und seit mehr als 20 Jahren in der Medien- und Nachrichtenagenturbranche tätig. Zwölf Jahre arbeitete sie bei Reuters in unterschiedlichen Managementfunktionen, seit 2003 ist sie bei der APA-Austria Presse Agentur und seit 2005 leitet sie das Tochterunternehmen APA-OTS Originaltext-Service GmbH. Im Juli 2016 wurde sie zur Geschäftsführerin der APA – Austria Presse Agentur eG ernannt.

Robert Hoyer

übernahm Ende 2012 die Leitung des Foto-/Multimedia-Managements innerhalb des Content-Marketings der HORNBACH Baumarkt AG. In den letzten Jahren erweiterte er den Fachbereich mit den Schwerpunkten Artbuying und Bildbearbeitung um ein Content-Video-Team, welches heute die Meisterschmiede verantwortet (How-To-Videos für DIY-Projekte).

Caroline Klinger

Die gebürtige Grazerin leitet seit Oktober 2015 Studio71 Vienna und ist seit 2001 in der ProSiebenSat1 Media AG. Anfänglich war sie bei ProSieben in München als Redakteurin für die Magazine Sam und taff tätig. 2004 ging es zurück in die Heimat wo sie in den Aufbau der ProSieben Austria News involviert war und daher PULS4 von Beginn an durch diverse Redaktionen (News/Pro & Contra/Unterhaltungsabteilung) begleitet hat.

Mag. Barbara Prugger

seit 13 Jahren im Destinationsmarketing für Südtirol. Sie leitet bei IDM Südtirol die Contentabteilung, in der uA die Storytellingplattform Wasunsbewegt gestaltet wird. Die beruflichen Stationen der Kommunikationswissenschafterin sind die PR des Südtiroler Hoteliers- & Gastwirteverbandes (HGV) und die Marketingabteilung des Lebensmittelproduzenten Dr. Schär. Seit 2003 arbeitete sie in Destinationsmanagement, Marktforschung sowie Unternehmenskommunikation bei IDM Südtirol.

Michael Buchinger

studiert an der Universität Wien English and American Studies. Seit 2009 hat er seinen eigenen YouTube-Kanal. Er schreibt sehr gerne und bezeichnet sich als YouTuber, Kolumnist und Blogger. Derzeit findet man eine Kolumne von ihm in der MISS und im Advize by Zalando.

Guido Bülow

ist seit September 2015 als Strategic Partnerships Manager bei Facebook tätig. Er ist verantwortlich für die Medienpartnerschaften in Zentral- und Nordeuropa. Bevor er zu Facebook kam, leitete er beim SWR (ARD) den Bereich Social Media. Seine Kariere startete Guido Bülow bei bigFM, wo er nach dem Studium volontierte und dann als Marketing Manager arbeitete.

Leopold Grübl

Leo Grübl, BA, steuert seit 2014 als Media-Stratege den gesamtheitlichen Kommunikationsauftritt von Red Bull, Daiking Airconditioning und Volvo bei Mindshare. Dort hat er 2011 als Digital Media Planner begonnen. In seinen Aufgabenbereich fallen auch die Distribution und Promotion von Inhalten. Der studierte Media- und Kommunikationsberater hat zwei Mal den österreichischen Cannes Young Lions Media Wettbewerb, sowie einige IAB webADS und Media Awards für die effizientesten Kampagnen des Jahres gewonnen.

Markus Wölk

hat über zehn Jahre als freier Autor und Regisseur im Bereich Corporate Film gearbeitet. In den vergangenen 3 Jahren hat er den Bereich „Bewegtbild“ in der Unternehmenskommunikation der Continental AG geleitet. Der Fokus seiner Arbeit lag hauptsächlich in der Entwicklung weltweiter Strategien für die interne und externe Bewegtbildkommunikation des Konzerns.

Peter Rathmayr

Peter Rathmayr ist seit 2 Jahren bei Google, betreut die Österreichische Agenturlandschaft und ist Mitglied des IAB Vorstands in Österreich. Zuvor war Peter unter anderem 3 Jahre Geschäftsführer der Krone Multimedia.

Christoph Krachten

erkannte er als einer der ersten professionellen Medienmacher in Deutschland das Potenzial von Online-Videos. Mit den VideoDays hat er eines der erfolgreichsten Jugendkultur-Ereignisse unserer Zeit geschaffen. Er gehört zu den Gründern des ersten deutschen YouTube-Netzwerkes Mediakraft. Als Produzent und Moderator von Clixoom, des einzigen YouTube-Kanals, der als Eigenproduktion aus eigener Kraft erfolgreich wurde, zählt er zu den bekanntesten YouTubern Deutschlands.

Programm

neovideo 2016 - Bild bewegt

08:30

Einlass und Registrierung

09:00

Begrüßung und Eröffnung.

Moderation: Martin Wolfram
Geschäftsführer News on Video

Nunc commodo tellus diam, sed molestie quam fermentum varius. Etiam finibus lorem vel interdum volutpat. Suspendisse potenti. Duis non sem nisi. Phasellus iaculis placerat neque id fringilla. Nunc commodo tellus diam, sed molestie quam fermentum varius. Etiam finibus lorem vel interdum volutpat. Suspendisse potenti. Duis non sem nisi. Phasellus iaculis placerat neque id fringilla.

Suspendisse potenti. Duis non sem nisi. Phasellus iaculis placerat neque id fringilla. Nunc commodo tellus diam, sed molestie quam fermentum varius. Etiam finibus lorem vel interdum volutpat. Suspendisse potenti. Duis non sem nisi. Phasellus iaculis placerat neque id fringilla.

09:30

Video braucht Strategie!

Thomas Leonhardi (Mag.art.)
Leiter SAP TV, SAP SE

• Die integrierte Video-Strategie des Software-Konzerns SAP

• Entscheidende Faktoren für die erfolgreiche Umsetzung

        • Zielgruppendenken

        • Videoformate, Richtlinien, Personal, Budget

        • Distribution, Auswahl der Plattformen

• Meilensteine und Fehler die den Weg begleiten

• Praktische Beispiele die die Strategie sichtbar machen

10:15

Content Marketing & Native Advertising mit Video

Mag. Barbara Prugger
Koordinatorin Content Management IDM Südtirol

• Warum Videos für Content Marketing essentiell sind

• Auswahl der Contents für Filme

• Film-Beispiele: unterschiedliche Formate für unterschiedliche Zwecke

• Wie ein Unternehmen zum Sender werden kann

• Lessons learned

11:00

Online Content Distribution – wie Inhalt den Weg in die Online Kanäle schafft

Leopold Grübl, BA
Manager Client Leadership Mindshare

• Status Quo Digital Video im österreichischen Markt

• Einsatzmöglichkeiten von Bewegtbild im digitalen Ecosystem

• Effiziente Planung von Paid Media Ressourcen als Trigger für weitere Verbreitung (Earned Media)

• Übersicht über Plattformen sowie Vor-, Nachteile

• Definition von relevanten KPIs und Erfolgsmessung

11:45

Kaffeepause

12:15

Youtube Ads - Best in class

Peter Rathmayr
Agency Relationship Manager bei Google

• Was es braucht um einen youtube Kanal auf die Beine zu stellen

• Ist ein eigener Kanal nur was für die Großen

• Wie man als Unternehmen einen Kanal betreibt

• Planung der Inhalte übers Jahr

• Welche inhaltliche Mischung sinnvoll ist

• Welche Videos es braucht

• Wie man die youtube Funktionen am besten nutzt

        • Bedeutung von Playlists

• Verwertung und Analyse der Zahlen

12:45

Multi- Channel Netzwerke – die Plattenlabels der Neuzeit

Caroline Klinger
Projektleitung Unterhaltung & Programmprojekte PULS 4 TV GmbH & Co KG

Michael Buchinger
Youtuber

• Funktionsweise und Aufgaben von Multi-Channel Netzwerke

• Rückblick und Ausblick für diese Art der Werbung

• Welches Bewusstsein es braucht, um als Marke mit YouTubern zu arbeiten

• Erfolgsfaktoren für die Werbung mit YouTubern

• Authentizität als Schlüssel für´s Gelingen

• Welche Fehler man vermeiden sollte

• Gelungene und Missglückte Beispiele sowie die Learnings daraus

13:15

Mittagspause

14:15

Facebook Video – Trends & Ausblick

Guido Bülow
Manager Strategic Partnerships, Central and Northern Europe, Facebook

• Die Bandbreite Video für Facebook

• Was es Unternehmen bringt?

• Trends und Ausblick

• Status Quo, Was gut funktioniert, Monetarisierung, …

14:45

Themensession 1

Session 1: Bilanzpressekonferenz online - keine Eintagsfliege

Markus Wölk
Manager Bewegtbild, Continental AG, Spargelhof Schulz

• Die Strategie hinter dem Projekt

• Umsetzung, Aufwand, Kosten 2015 und 2016

• Stolpersteine, Reaktionen, Learning aus 2015 und wie diese in die Umsetzung der BK 2016 eingeflossen sind

• JournalistInnen – hat es deren Erwartungen erfüllt?

Session 2: Videocontent managen und sicher verwalten

Karin Thiller
Geschäftsführerin APA – AUSTRIA PRESSE AGENTUR

• Video Asset Management

• Wie System und Struktur in das vorhandene Videomaterial kommt

• Rechtliche Fallstricke vermeiden

• Einbinden der Schnittstellen

• Vorteile für die Kommunikation mit Journalisten

• Umsetzungserfahrungen aus der Praxis

15:30

Kaffeepause

16:00

Themensession 2

Session 3: How-To und Beratungsvideos im Einsatz für die Kunden

Robert Hoyer
Leiter Foto/Multimedia Hornbach Baumarkt AG Deutschland

• Wie es gelingt, Kunden für komplexe Projekte zu befähigen

• Gründe für die Auswahl verschiedener Videoformate

• Herausforderungen/Besonderheiten in der Umsetzung

• Fehler die man vermeiden kann

• Auswahl und Planung des Content

Session 4: Einsatz von Video unter herausfordernden Bedingungen

Mag. Martin Taborsky
Leiter Finanzbildung Oesterreichische Nationalbank

• Entwicklung und Bedeutung von Video für´s Unternehmen

• Wie wenig Budget die Kreativität beflügelt

• Vom selbst geschnitten Video zum Youtube Channel

• Welche Überzeugungsarbeit es braucht

• Welchen Herausforderungen man begegnet

• Warum es ohne Video (fast) nicht mehr geht

• Ausblick – was die Zukunft bringen wird

16:45

Keynote

Christoph Krachten
Produzen, Journalist und Autor

17:30

Summary & Ausblick & Netzwerke

18:00

Ende neovideo Kongress 2016




RÜCKBLICK

Die neovideo 2015 war schon ziemlich fett: Visionäre wie Bertram Gugel oder Christoph Poropatits, die von der Videowelt der Zukunft erzählen. Profis aus der Praxis wie Myron Kohut (Post AG) oder Petra Lehrbaum (ÖBB) mit ihren Erfolgsstorys. Hands on-Tools von Stephan Bruckner (Produktion) oder Matthias Funk (Verbreitung). Inspiration vom Regierebellen Paul Poet. Und natürlich unvergesslich: YouTuberin Kim Lianne steckt nach einem Sandsturm in Tel Aviv fest und schickt ihren Vortrag kurzerhand als Video aus dem Hotelzimmer. Ob das zu toppen ist? Na klar. Auf der neovideo 2016.

Testimonials

Wenn sich derzeit etwas bewegt, dann ist es Video. Es bewegt die Menschen emotional und es bewegt das digitale Marketing, mit steigender Begeisterung und entsprechenden Wachstumsraten. Wer bewegt werden will, wählt deshalb neovideo 2016. Klement Cabana
styria digital one
Besonders gefallen haben mir die Case Studies von Post und ÖBB. Besonders die ÖBB kann ich als Best Practice Beispiel mitnehmen. Eva Pröglhöf
WienTourismus
„Das war interessant, kurzweilig, kompetent, abwechslungsreich, gut organisiert – und auch lustig. Kann man lassen“ Answer Lang
Wiener Linien GmbH & Co KG
Der erste Bewegtbild-Kongress Neovideo 2015 war ein gelungener Auftakt. Viele bewegte und bewegende Bilder sind mir in Erinnerung geblieben. Eine inspirierende Veranstaltung - ich freue mich schon auf die neovideo 2016! Susanne Delle Karth
wikopreventk GmbH
Abgesehen von der professionellen Organisation, dem Catering und dem herzlichen Umgang mit den Besucher/-innen seitens der Kongressveranstalter, möchte ich die Improvisationsgabe des Teams hervorheben – Stichwort: Vortrag von Kim Lianne. Video funktioniert heute genau so – Video IST heute so. Und dem wurde mehr als Rechnung getragen! Daniel Füreder
WIFI
„Ich fand den 1. Neovideo-Kongress sehr spannend und informativ. Interessante Beiträge, nette Location und ein guter Themenmix. Freue mich schon auf die Veranstaltung in diesem Jahr.“ Jürgen Sucher
Wien Energie GmbH

WARUM SIE NEOVIDEO 2016 NICHT VERPASSEN SOLLTEN

Immer am Puls der Zeit

Von Google bis ProSieben, von Finnland bis Italien, vom Videocrack bis zum Webstar spannt sich der Bogen auf der neovideo 2016. Grundlage der Veranstaltung ist Ihre tägliche Praxis: was müssen Sie wissen und welche Trends müssen Sie kennen, um mit Onlinevideo erfolgreich zu sein. Wir wollen Ihnen die richtigen Werkzeuge in die Hand geben und die schrägen Flausen in den Kopf setzen.

Tickets kaufen

Registrieren sie sich für die neovideo 2016!

Formular ausfüllen:

€490*

Ticket jetzt sichern

Sichern Sie sich Ihr Ticket für die neovideo 2016

*Preis versteht sich zzgl. geltender Mehrwertsteuer.

Sponsoren und Partner

Veranstaltungsort

T-Center, Rennweg 97-99, 1030 Wien

Location

T-Center St. Marx

Rennweg 97 - 99

1030 Wien

Book Online

Bleiben Sie am Laufenden

Melden sie sich zum newsletter an

all fields required